Uncategorized

Wie flirten als frau

Der Grund liegt nicht darin, dass dein Gehirn wie ein Sieb ist, sondern schlicht darin, dass du von Beginn an der Vorstellung der anderen Person nicht zugehört hast. Versuche dir doch einfach mal anzugewöhnen nicht nur darauf zu achten, was dein Gegenüber dir sagt, sondern überlege dir auch, weshalb diese Person dir dies mitteilt.

Sieht er dir lange in die Augen und dreht sich mit seinen Hüften in deine Richtung? Das zeigt, dass er Interesse an dir hat. Werde eine aktive Zuhörerin! Benutzt er während eures Gesprächs ein ganz bestimmtes Wort immer wieder, z. Daneben hast du beispielsweise auch die Option, das was er dir gesagt hat aufzugreifen und nochmals kurz zusammenzufassen. Es ist immer toll, wenn besonders viele Freundinnen Zeit haben und man mit einer riesigen Truppe feiern gehen kann.

Sechs Dinge, die Frauen beim Flirten falsch machen

Man hat sich schon lange nicht mehr gesehen, es gibt viel zu erzählen und wir freuen uns einfach, dass wir die ganze Truppe um uns herum versammelt haben. Gemeinsam ziehen wir los ins Nachtleben und erhoffen uns einen unvergesslichen Abend. Und natürlich schlummert auch insgeheim in uns die Hoffnung, dass wir vielleicht einen interessanten Mann entdecken. Weshalb dem so ist?


  • Körpersprache: Das machen Frauen beim Flirten falsch - WELT;
  • Richtig flirten: Mit diesen 7 Flirttipps für Frauen kriegst Du ihn!!
  • frau mit 3 kindern sucht mann.
  • berlin sie sucht ihn partnerschaft!
  • Männliche Initiative erwünscht, doch jeder Dritte traut sich nicht.

Naja, betrachte den Fall doch mal umgekehrt. Würdest du eher auf einen Mann zugehen, der alleine an der Theke steht und gerade ein Bier bestellt, oder würdest du lieber aktiv einen Mann ansprechen , der mitten in einem Gespräch ist und mit sieben Kumpels im Kreis steht? Du würdest lieber die Person wählen, die gerade alleine oder vielleicht mit nur einem Freund unterwegs ist. Einfach weil du dich dann sicherer fühlst! Jemanden anzusprechen kostet sowieso stets Überwindung. Wie kannst du dem nun entgegenwirken?

Es ist wichtig, dass ihr euch nicht den gesamten Abend über in eurer riesigen Gruppe durch den Club bewegt. Natürlich könnt ihr gemeinsam auf der Tanzfläche rocken. Doch ihr müsst nicht allesamt gleichzeitig Getränke holen oder eine Rauchen gehen. Halte dir auch immer vor Augen, dass unsere Freunde wie eine Art Schutzschild fungieren. Haben wir eine Aufgabe vor uns, von der wir wissen, dass sie uns nicht behagt, sind wir gerne dazu geneigt, eine Begleitung mitzunehmen.

Richtig flirten: Mit diesen Flirt-Tipps klappt's!

So wie es bei Kindern beim Zahnarzt der Fall ist, freuen wir uns im Erwachsenenalter, wenn wir bei einem Bewerbungsgespräch zumindest bis zur Türe der Firma von einer guten Freundin begleitet werden. Doch in einem Club benötigen wir ein solches Schutzschild nicht.

Und doch: Selbst zwischen sehr guten Freundinnen kann es zu negativen Gefühlen wie Missgunst oder Neid kommen. Wir alle kennen dieses Phänomen etwa von der Situation, dass die Freundin viel Gewicht verloren hat. Natürlich gönnen wir ihr die neue Figur und freuen uns für sie, doch tief im Inneren verspüren wir auch einen kleinen Stich. Ähnlich gestaltet es sich oftmals im Nachtleben. Und langsam aber sich sind wir davon genervt. Wir wollen einfach auch mal angesprochen werden!

Ist er in Flirtlaune? So deutest Du seine Signale richtig!

Es ist okay, wenn wir uns innerlich denken, dass wir auch gerne mal die Frau wären, die als erstes aus der Frauengruppe angesprochen wird. Dennoch dürfen wir uns davon nicht die Laune vermiesen lassen. Lassen wir uns anmerken, dass wir genervt oder neidisch sind, zerstören wir nur die gesamte Atmosphäre. Auch dann, wenn es manchmal schwer fällt. Bedenke auch, dass fast jeder Mann einen guten Kumpel dabei hat, den du dir schnappen kannst, während der Typ mit deiner Freundin quatscht. Natürlich wünscht sich jede von uns den perfekten Traummann zu finden.

Es ist logisch, dass wir bei der Partnersuche gewisse Kriterien haben, die in unseren Augen ein Mann mitbringen sollte. Dies ist auch durchaus sinnvoll. Was sollen wir mit einem Mann, der absolut auf seine Karriere fixiert ist, wenn wir selbst uns eine Familie wünschen? Was wollen wir mit einem Partner an der Seite, der ein absoluter Stubenhocker ist, während wir selbst stets auf Achse sind?

Dennoch dürfen wir es mit diesen Kriterien nicht übertreiben, schon gar nicht im Nachtleben. Seine Frisur sieht irgendwie komisch aus, das Hemd sitzt vielleicht nicht ganz so, wie es sollte oder sein Kumpel hat so einen merkwürdigen Blick. Diese lapidaren Kleinigkeiten sollten jedoch für uns keinen Grund darstellen, sofort eine Abwehrhaltung einzunehmen.

Natürlich bedeutet das nicht, dass du alle Ansprüche fallen lassen sollst. Doch mal ehrlich: Ist es nicht ein wenig übertrieben, dass wir auf seinen Flirtversuch nicht eingehen, nur weil er einen merkwürdigen Tanzstil hat? Gibst du dich unnahbar und suchst die gesamte Zeit nach Fehlern, wirst auch du Fehler finden. Damit machst du es dir selbst nur schwer, einen interessanten Mann zu finden. Augenkontakt ist so wichtig beim Flirten!

Dennoch gibt es zu viele Menschen auf der Welt, die so schüchtern sind, dass sie sich nicht trauen ihrem Gegenüber in die Augen zu sehen. Dabei kann längerer Augenkontakt eine sehr knisternde Stimmung aufbauen und ist auch sehr romantisch. Durch deinen Augenkontakt zeigst du ihm dein Interesse.

Was Sag ich nur beim Flirten?! 3 Fragen für Endlose Flirt-Gespräche mit Frauen

Natürlich musst du aufpassen, dass du dich nicht so stark darauf konzentrierst ihm in die Augen zu sehen, damit er nicht das Gefühl bekommt, dass er die ganze Zeit von dir angestarrt wird. Verzieht dein Gesicht keine Miene, du lächelst nicht und auch sonst lässt sich keine Regung feststellen , bekommt er das Gefühl, dass du ihn anstarrst. Auch dieser Fehler ist weiter verbreitet, als man glauben mag und wird sogar von Pärchen in festen Beziehungen immer wieder begangen.

Es handelt sich um das schwierige Verhalten, wenn wir eine Person vor ihren Kumpels erniedrigen. Hierfür mal ein fiktives Beispiel aus einer Partnerschaft. Beide gehen zusammen auf eine Feier weg und werden gefragt, wie weit die neue Wohnung eingerichtet ist. Er erzählt, dass alle Möbel stehen und schon alle Regale an den Wänden angebracht worden sind. Nun schaltet sie sich ein und erklärt spöttisch, dass sie sie diejenige gewesen ist, die alle Schrauben anbringen musste, da es ihm an handwerklichem Talent mangelt.

Die Leute lachen, er fühlt sich mies. Ähnlich gestaltet es sich oftmals im Club. Es ist immer hilfreich, die Situation aufzugreifen. Schöpfe das Potential deiner Umgebung aus und verwickle sie somit in ein Gespräch. Schau sie dir unauffällig an. Wenn dir etwas Besonderes an ihr auffällt, das etwas über ihre Persönlichkeit verraten könnte, sprich sie darauf an. Bezüge zur Persönlichkeit führen schneller zum Erfolg als flache Aussagen über ihren Körper. Ein selbstbewusster Mann lässt sich nicht so leicht abweisen.

Selbst wenn du eigentlich nervös bist, solltest du es nicht zu sehr zeigen.

Flirten lernen als Frau: Tipps für mehr Erfolg

Subtile Beweise für deine Eigenständigkeit reichen völlig aus. Um zu verdeutlichen, dass du an ihr interessiert bist, braucht es nicht immer gleich einen Berg an Komplimenten. Zudem wertest du dich selbst ab, indem du sie von Anfang an vergötterst. In der Regel reizt es Frauen mehr, sich ein Kompliment zu verdienen, als wenn es ihnen ohne viel Aufwand zufliegt. Das bedeutet natürlich nicht, dass du ihr nicht deine Wertschätzung zeigen solltest. Durch Taten und Körpersprache kannst du ihr besser beweisen, dass du wirklich an ihr interessiert bist, als mit Worten.

Generell sollten folgende Punkte beachtet werden:. Körperkontakt aufzubauen verdeutlicht ihr dezent, dass du keine freundschaftlichen Absichten hast. So landest du nicht versehentlich in der Freundschaftszone und kannst anhand ihrer Körpersprache herausfinden, ob sie auch an dir interessiert ist.

Die leichteste Stufe beginnt an ihren Armen, Schultern und ihrem oberen Rücken. Wenn sie zurückweicht oder danach verhalten reagiert, solltest du dein Tempo noch etwas zügeln. Danach folgen Hände, Taille und Hüfte. Diese Körperregionen solltest du erst berühren, wenn sie dich in der vorherigen Stufe nicht abgewiesen hat. In jedem Fall sollten die Berührungen sanft und gezielt sein, um ihr deine zärtliche Seite zu zeigen. So vereinst du Bestimmtheit und Stärke und mit Rücksicht und Einfühlungsvermögen. Achte auf Zeichen der Verlegenheit. Spielt sie schüchtern mit ihrem Haar, weicht ab und an deinem Blick aus und lacht über das, was du sagst?

Dann kannst du dir sicher sein, dass sie Interesse hat. Spricht sie eher freundschaftlich mit dir, weicht deinen Bewegungen aus und versucht sogar des Öfteren das Gespräch zu beenden? Probiere deine Flirtkunst bei einer anderen Frau aus. Besonders wichtig ist, dass der Augenkontakt nicht so penetrant gestaltet wird, dass die Frau dich möglicherweise als Bedrohung wahrnehmen könnte. Verfalle hierbei nie in ein Starren und achte darauf, dass du ebenfalls lächelst, wenn du sie ansiehst.

Wenn deine Blicke von oben nach unten auf ihr umherschweifen, fühlt sie sich gemustert und denkt, du seist lediglich an ihrem Körper interessiert.